Foto: Max Mayer

Am 18. und 19. Mai 2019 fand die Landesmitgliederversammlung der GRÜNEN JUGEND Baden-Württemberg in Ulm statt. Auch wir waren unter den über 80 junggrünen Aktiven dabei. Wir hatten ein spannendes Wochenende mit interessanten Diskussionen, Workshops und den Wahlen des Landesvorstands.

Wir beschäftigten uns intensiv mit der Innenpolitik von Baden-Württemberg. Anschließend verabschiedeten wir unseren Leitantrag „Angst vor Freiheit?“. Darin machten wir klar, dass das subjektive „Sicherheitsgefühl“ und die Ängste der Bürger*innen nicht als Grundlage für fortlaufende Verschärfungen der Polizeigesetze genutzt werden dürfen. Nachhaltige Sicherheitspolitik erfolgt nur durch Prävention und Bildung. Das Ziel einer jeden Innenpolitik muss der Schutz unserer Grundrechte sein.

Mit neuen Ideen und Motivation kehrten wir zurück nach Hause.