Alle Entscheidungen, welche die Stadt in Zukunft trifft, müssen auf ihre Auswirkungen im Bezug auf das Klima und die Umwelt geprüft werden. Das bedeutet: Schluss mit kurzsichtigen Maßnahmen und späteren umweltschädlichen Überraschungen. Wir brauchen den nötigen Weitblick für nachhaltige Politik in allen Gremien der Stadt. Die Grüne Jugend unterstützt deshalb die Petition der Jugendzeitung RAVOLUTION den Klimanotstand in Rastatt auszurufen.

Damit würde Rastatt dem Vorbild Konstanz folgen und Klimaschutz die notwendige Priorität geben. Unterschreiben könnt ihr die Petition unter folgendem Link https://www.ravolution.de/rastatt-ruft-den-klimanotstand-aus/ . Die Unterschriften sowie konkrete Vorschläge für Klimamaßnahmen werden dann an den Rastatter Oberbürgermeister übergeben.

Bei der Ausrufung des Klimanotstandes darf es allerdings nicht bleiben. Es wird Zeit vorausschauend Politik zu machen und die Zukunft aller kommenden Generationen im Blick zu haben. Jede Unterschrift zählt für ein nachhaltigeres und ökologischeres Rastatt.